New Age Ayurveda

Das Ziel von Ayurveda ist der Erhalt bzw. die Wiederherstellung eines gesundheitlichen Gleichgewichts.
Ayurveda ist ein umfassendes System ganzheitlicher Heilkunde, das vor mehren Jahrtausenden in Indien seinen Ursprung hatte. Die ersten schriftlichen Hinweise auf Ayurveda als medizinische Wissenschaft gehen bis 200 v. Chr. zurück, jedoch finden sich wesentliche Aussagen zu den Heilmethoden des Ayurveda bereits in verschiedenen heiligen Schriften der antiken vedischen Kultur Indiens.

Der Begriff Ayurveda geht aus zwei Sanskrit – Wörtern „ayus“ – Leben und „vid“ – Wissen hervor. Ayurveda „Die Wissenschaft vom Leben“ befasst sich sowohl mit der Prävention von Krankheiten und der Steigerung der Lebensqualität als auch mit der Behandlung vom Krankheiten. Die acht traditionellen Fachgebiete des Ayurveda behandeln alle Aspekte des menschlichen Lebens – körperlich, mental und spirituell – und gründen sich dabei auf ein in sich schlüssiges System zum Verständnis des Menschen und der Welt.

Das ganzheitliche Spektrum des Ayurveda integriert neben den verschiedenen Therapien wie Phytotherapie, Diätetik, physikalische Therapie, Ausleitungsverfahren weitere Wissenschaftszweige wie Yoga, Architektur, Psychotherapie, Mantra- und Musiktherapie, Astrologie und Edelsteinkunde. Entsprechend der zugrundeliegenden Philosophie des Ayurveda wird jeder Mensch als ein einzigartiges Wesen mit der ihm eigenen Konstitution nach einem individuell gestalteten Therapiekonzept behandelt.